Datenschutzerklärung

Scottish Widows Europe

Stand: März 2019

Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden von der Scottish Widows Europe S.A. (www.scottishwidowseurope.com) gespeichert, einem Unternehmen der Lloyds Banking Group. Mit dieser Datenschutzerklärung wollen wir Sie darüber informieren, welche Maßnahmen die Gesellschaften unserer Unternehmensgruppe zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ergreifen. Dabei handelt es sich z. B. um Angaben, die Sie uns gegenüber machen, Informationen, die wir aus unserer Kundenbeziehung zu Ihnen erhalten, und die von Ihnen gewählten Optionen bezüglich der Marketingaktivitäten, mit denen wir an Sie herantreten dürfen. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie auch über Ihre Rechte und den Ihnen zustehenden gesetzlichen Schutz.

Unser Datenschutzversprechen

Wir versprechen,

  • Ihre personenbezogenen Daten stets zu schützen und vertraulich zu behandeln,
  • Ihre personenbezogenen Daten nicht zu verkaufen und
  • Ihnen Möglichkeiten einzuräumen, die von Ihnen gewählten Marketing-Optionen jederzeit zu überprüfen und zu verwalten.


Gesetzliche Vorschriften zu personenbezogenen Daten

In diesem Abschnitt stellen wir Ihnen unser Unternehmen vor und erläutern, welche Informationen über Sie personenbezogene Daten sind und wie wir diese erheben. Dabei gehen wir auch darauf ein, welchen Schutz Sie aufgrund der gesetzlichen Vorschriften zum Umgang mit diesen Daten genießen.

Ihre Möglichkeiten zur Einflussnahme

Thema dieses Abschnitts sind Beschwerdemöglichkeiten und die Möglichkeit des Widerrufs Ihrer Einwilligung. Hier erfahren Sie außerdem, wie Sie Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten erhalten oder deren Änderung oder Löschung verlangen können.

Nutzung personenbezogener Daten

Hier informieren wir Sie darüber, an wen wir personenbezogene Daten weitergeben, für welche Zwecke diese bei Marketingaktivitäten, bei der Gewährung von Krediten und zur Bekämpfung von Betrug genutzt werden, und welche Auswirkungen dies für Sie haben kann.


Gesetzliche Vorschriften zu personenbezogenen Daten

Über uns

In diesem Abschnitt erfahren Sie den offiziellen Firmennamen der Gesellschaft, bei der personenbezogene Daten über Sie gespeichert werden (im Folgenden die „juristische Person“ genannt), und wie Sie uns kontaktieren können. Die Scottish Widows Europe S.A. ist die juristische Person, bei der Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden und die für deren Schutz verantwortlich ist.

Die Lloyds Banking Group umfasst eine Reihe von verschiedenen Gesellschaften, die aus verschiedenen juristischen Personen zusammengesetzt sind. Wir teilen Ihnen jeweils mit, mit welcher/n von diesen Sie eine Vertragsbeziehung eingehen, wenn Sie einen Vertrag über Produkte oder Leistungen mit uns abschließen.

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter www.lloydsbankinggroup.com


Kontaktmöglichkeit zum Thema Datenschutz

Wenn Sie uns zu den in dieser Datenschutzerklärung angesprochenen Themen kontaktieren möchten, können Sie uns dafür über die im Folgenden genannten Kanäle erreichen.

Wenn Sie Fragen zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder nähere Auskunft dazu wünschen, können Sie sich per Post unter folgender Anschrift an uns wenden:

Scottish Widows Europe S.A.
Europe Building,
1, Avenue du Bois,
Limpertsberg, L-1251 Luxemburg


Gesetzliche Vorschriften zu Ihrem Schutz

In diesem Abschnitt erläutern wir die rechtlichen Grundlagen, auf die wir uns bei der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten stützen.

Neben unserem Datenschutzversprechen unterliegen auch Ihre Daten dem im Folgenden beschriebenen gesetzlichen Schutz.

Den Datenschutzgesetzen (unter anderem der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und den jeweiligen örtlich anwendbaren Datenschutzgesetzen wie z. B. dem luxemburgischen Datenschutzgesetz vom 1. August 2018 zur Organisation der Nationalen Datenschutzkommission) zufolge dürfen wir personenbezogene Daten nur nutzen, wenn dafür ein hinreichender Grund besteht. Dies gilt auch für die Weitergabe an Dritte außerhalb der Lloyds Banking Group. Nach dem Gesetz muss für die Nutzung mindestens einer der folgenden Gründe vorliegen:

  • sie ist zur Erfüllung eines zwischen Ihnen und uns bestehenden Vertrages erforderlich oder
  • sie ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der wir unterliegen,
  • sie ist zum Schutz unserer berechtigten Interessen erforderlich oder
  • Sie haben Ihre Einwilligung dazu gegeben.

Wenn wir eigene geschäftliche oder wirtschaftliche Gründe für die Nutzung Ihrer Daten haben, gilt dies als „berechtigtes Interesse“. Worin dieses Interesse besteht, teilen wir Ihnen mit, wenn wir uns zur Begründung der Nutzung Ihrer Daten darauf berufen. Auch in diesem Fall dürfen Ihre schutzwürdigen Interessen jedoch nicht verletzt werden.

Laut Gesetz und anderen Vorschriften werden bestimmte Arten von sensiblen personenbezogenen Daten besonderen Kategorien personenbezogener Daten zugeordnet. Dies gilt u. a. für Informationen über die rassische oder ethnische Zugehörigkeit, religiöse Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheitsdaten und Strafregisterdaten. Diese Arten von Daten erheben und nutzen wir ausschließlich mit Ihrer Einwilligung, es sei denn, dies ist uns gesetzlich erlaubt. Wenn wir solche Daten erheben und nutzen, geschieht dies jedoch ausschließlich, zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick darüber, welche Arten der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten wir uns vorbehalten, auf welche Gründe wir uns dabei stützen und worin unsere berechtigten Interessen in diesem Zusammenhang bestehen.


Unser Nutzungszweck Rechtsgrundlage Unser berechtigtes Interesse

1. Erfüllung von Verpflichtungen gegenüber Ihnen als unserem Kunden

  • Abwicklung unserer Geschäftsbeziehung zu Ihnen bzw. Ihrem Unternehmen.
  • Erfassung der Nutzung der von uns und anderen Unternehmen angebotenen Produkte und Leistungen durch unsere Kunden.
  • Kommunikation mit Ihnen über unsere Produkte und Leistungen.
  • Entwicklung und Pflege unserer Marken, Produkte und Leistungen.

  • Ihre Einwilligung
  • Vertragserfüllung
  • Berechtigtes Interesse
  • Rechtliche Verpflichtung

  • Fortlaufende Aktualisierung unserer Daten, Analyse Ihres Interesses an bestimmten Produkten und Leistungen von uns und zielgerichtete Bereitstellung von Informationen darüber an Sie
  • Entwicklung von Produkten und Leistungen und Preisbildung
  • Bestimmung von Zielgruppen für neue Produkte und Leistungen
  • Einholen Ihrer Einwilligung in Fällen, in denen wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen müssen
  • Effektivität bei der Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten

2. Geschäftsentwicklung

  • Testen neuer Produkte.
  • Organisation unserer Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen, die uns und unseren Kunden gegenüber Leistungen erbringen.
  • Erschließung neuer Möglichkeiten, um den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden und unser Geschäft auszubauen.

  • Vertragserfüllung
  • Berechtigtes Interesse
  • Rechtliche Verpflichtung

  • Entwicklung von Produkten und Leistungen und Preisbildung.
  • Bestimmung von Zielgruppen für neue Produkte und Leistungen.
  • Effektivität bei der Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten.

3. Verwaltung unserer Geschäftstätigkeit

  • Lieferung unserer Produkte und Erbringung unserer Leistungen.
  • Leistung und Abwicklung von Kundenzahlungen.
  • Verwaltung von Gebühren, Kosten und Zinsen auf Kundenkonten.
  • Beitreibung und Durchsetzung von unseren Forderungen.
  • Verwaltung und Bereitstellung von Treasury- und Anlageprodukten und leistungen.

  • Vertragserfüllung
  • Berechtigtes Interesse
  • Rechtliche Verpflichtung

  • Effektivität bei der Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten
  • Einhaltung von Vorschriften und Leitlinien von Regulierungsbehörden

4. Sicherheits- und Risikomanagement, Verbrechensbekämpfung

  • Erkennung, Untersuchung, Meldung und und (soweit möglich) Verhinderung von Wirtschaftskriminalität.
  • Risikomanagement für uns und unsere Kunden.
  • Einhaltung der für uns geltenden Gesetze und Vorschriften.
  • Reaktion auf und (soweit möglich) Beilegung von Beschwerden.

  • Vertragserfüllung
  • Berechtigtes Interesse
  • Rechtliche Verpflichtung

  • Erarbeitung und Verbesserung von Strategien für den Umgang mit Wirtschaftskriminalität sowie Erfüllung unserer diesbezüglichen gesetzlichen Pflichten
  • Einhaltung von Vorschriften und Leitlinien von Regulierungsbehörden
  • Effektivität bei der Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten

5. Führung der Geschäfte

  • Effiziente und ordnungsgemäße Führung unserer Geschäfte; dies schließt die Steuerung unserer Finanzlage, unseres wirtschaftlichen Leistungsvermögens, die Planung sowie die Ergänzung und Prüfung neuer Systeme und Verfahren und die Handhabung der Kommunikation, der Corporate Governance, und von Prüfungen mit ein.

  • Berechtigtes Interesse
  • Rechtliche Verpflichtung

  • Einhaltung von Vorschriften und Leitlinien von Regulierungsbehörden
  • Effektivität bei der Erfüllung unserer gesetzlichen und vertraglichen Pflichten.

  • Wahrnehmung unserer in Verträgen und Vereinbarungen geregelten Rechte.

  • Vertragserfüllung

6. Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten

  • Soweit nach dem örtlich Gesetz anwendbar

  • Nutzung von Strafregisterdaten zur Verhinderung, Erkennung und strafrechtlichen Verfolgung gesetzwidriger und betrügerischer Handlungen (soweit nach den anwendbaren örtlichen Gesetzen zulässig)
  • Nutzung von Strafregister- und Gesundheitsdaten in dem für die Bereitstellung von Versicherungsprodukten erforderlichen Umfang (soweit nach den anwendbaren örtlichen Gesetzen zulässig)

  • Erfüllung regulatorischer Anforderungen

  • Überprüfung unserer Beurteilung Ihrer Situation
  • Weitergabe von Informationen an die Aufsichtsbehörde zwecks Ermöglichung von Untersuchungen bezüglich unserer Vorgehensweise

  • Rechtsansprüche

  • Nutzung besonderer Kategorien von Daten, soweit dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist

  • Einwilligung

  • Information an Sie über das Erfordernis Ihrer Einwilligung in die Verarbeitung besonderer Kategorien von personenbezogenen Daten, soweit wir die Verarbeitung darauf stützen wollen


Arten personenbezogener Daten

Im Folgenden erläutern wir die verschiedenen Arten von personenbezogenen Daten, die den Datenschutzgesetzen unterliegen.

Wir nutzen viele verschiedene Arten von personenbezogenen Daten, die wie im Folgenden dargestellt kategorisiert sind. Anhand dieser Auflistung der Kategorien wollen wir Ihnen einen Überblick darüber geben, was uns gegebenenfalls über Sie bekannt ist, auch wenn wir dies nur Ihrem Einkaufsverhalten entnehmen. Wir nutzen jedoch nicht alle Daten auf dieselbe Weise: Manche Informationen sind für Marketing-Zwecke oder für die Erbringung von Leistungen Ihnen gegenüber von Nutzen, andere hingegen sind private und sensible Daten, die wir auch dementsprechend behandeln.

Art der personenbezogenen Daten Erläuterung
Finanzdaten Ihre finanzielle Lage, Ihre finanziellen Verhältnisse und Ihre Finanzhistorie
Kontaktdaten Ihr Name, Ihre Wohnanschrift und wie Sie für uns zu erreichen sind
Soziodemografische Daten z. B. Informationen über Ihre Tätigkeit bzw. Ihren Beruf, Ihre Nationalität, Ihren Bildungsstand und Ihre generelle Zuordnung zu bestimmten sozialen oder Einkommensgruppen
Transaktionsdaten Informationen über Zahlungsein- und -ausgänge auf Ihren Konten sowie über von Ihnen geltend gemachte Versicherungsansprüche
Vertragsdaten Informationen über die Produkte bzw. Leistungen, die wir Ihnen gegenüber erbringen
Verhaltensdaten Informationen darüber, wie Sie unsere Produkte und Leistungen und diejenigen von anderen Unternehmen nutzen
Technische Daten Informationen über die von Ihnen genutzten Geräte und technischen Mittel
Kommunikationsdaten Informationen, die wir aus Ihren Briefen und E-Mails an uns sowie aus zwischen uns geführten Gesprächen entnehmen
Daten über soziale Beziehungen Informationen über Ihre familiären Verhältnisse, Freundschaften und sonstigen Beziehungen
Offene Daten und öffentlich zugängliche Behördendaten Informationen über Sie, die sich öffentlich zugänglichen Behördendaten wie z. B. dem örtlichen Wählerverzeichnis entnehmen lassen, sowie im Internet frei zugängliche Informationen über Sie
Nutzungsdaten Sonstige Informationen darüber, wie Sie unsere Produkte und Leistungen nutzen
Dokumentendaten Informationen über Sie, die sich Dokumenten oder Kopien von Dokumenten (z. B. Ihrem Reisepass, Ihrem Führerschein oder Ihrer Geburtsurkunde) entnehmen lassen
Besondere Kategorien von Daten

Laut Gesetz und anderen Vorschriften werden bestimmte Arten von personenbezogenen Daten besonderen Kategorien personenbezogener Daten zugeordnet. Solche Daten erheben und nutzen wir ausschließlich, soweit dies erforderlich und gesetzlich zulässig ist. Dies gilt beispielsweise für:

  • Gesundheitsdaten
  • Informationen über Ihre Lebensweise

Nähere Informationen dazu, wie wir besondere Kategorien von Daten gegebenenfalls nutzen, finden Sie in der Tabelle „Gesetzliche Vorschriften zu Ihrem Schutz“.

Personenbezogene Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten

Folgende Kategorien von Daten verarbeiten wir außerdem nur, wenn wir gesetzlich dazu berechtigt oder verpflichtet sind:

  • Strafregisterdaten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten
  • Anschuldigungen von Straftaten
Einwilligungen Sämtliche Erlaubnisse, Einwilligungen oder Präferenzen, die Sie uns gegenüber erklären, z. B. dazu, wie wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen dürfen, ob Sie Mitteilungen in Papierform erhalten oder ob Sie Unterlagen vorzugsweise in Großdruck erhalten möchten.
Kennung zur persönlichen Identifikation gegenüber Behörden Eine Ihnen von einer staatlichen Behörde zugewiesene Identifikationsnummer, z. B. Ihre Sozialversicherungs- oder Steuer-Identifikationsnummer

Erhebung personenbezogener Daten

Im Folgenden nennen wir sämtliche Quellen, aus denen wir personenbezogene Daten über Sie erheben.

Neben dem Austausch mit anderen Unternehmen der Lloyds Banking Group nutzen wir folgende Quellen für die Erhebung personenbezogener Daten über Sie (oder Ihr Unternehmen):

Angaben, die Sie uns gegenüber machen

Dazu zählen Angaben, die Sie und Personen, die mit Ihnen bzw. mit den Produkten bzw. Leistungen Ihres Unternehmens zu tun haben, oder in Ihrem Auftrag handelnde Personen (z. B. Mitinhaber Ihrer Konten, für Sie handelnde Treuhänder oder Co-Geschäftsführer Ihres Unternehmens) uns gegenüber machen:

  • bei Beantragung von uns angebotener Produkte und Leistungen
  • in Telefonaten mit uns oder bei Gesprächen in einer unserer Filialen (dies schließt auch Aufzeichnungen von Telefonaten und von uns gefertigte Gesprächsnotizen mit ein)
  • bei Nutzung unserer Webseiten
  • in E-Mails und Briefen an uns
  • bei Geltendmachung von Versicherungsansprüchen oder in sonstigen Dokumenten
  • in Finanzberichten und bei Befragungen
  • in Kundenbefragungen
  • bei Teilnahme an Preisausschreiben oder Werbeaktionen


Erhebung von Daten bei Inanspruchnahme unserer Leistungen

Dazu zählen sowohl Informationen darüber, wie und von wo aus Sie auf unsere Leistungen zugreifen, als auch in Ihrer Mitteilung ausgewiesene Kontoaktivitäten.

  • Zahlungs- und Transaktionsdaten
    Dazu zählen z. B. der jeweilige Betrag sowie Häufigkeit, Art, Ort, Herkunft und Empfänger von Zahlungen.


Daten von Dritten

  • Unternehmen, die den Kontakt zwischen Ihnen und uns hergestellt haben (falls Sie die Dienste eines Maklers in Anspruch nehmen)
  • Finanzberater
  • Kreditkartenanbieter wie Visa oder Mastercard
  • Wirtschaftsauskunfteien wie TransUnion UK (vormals Callcredit), Equifax und Experian/li>
  • Versicherer
  • Betrugsbekämpfungsstellen
  • Anbieter sonstiger Finanzdienstleistungen (zur Erbringung von Zahlungs- oder sonstigen Leistungen im Rahmen eines Vertrages oder zur Unterstützung bei der Verhinderung, Erkennung und strafrechtlichen Verfolgung gesetzwidriger und betrügerischer Handlungen)
  • Arbeitgeber (z. B. zur Einholung von Referenzen, wenn Sie eine Hypothek beantragen)
  • Lohnbuchhaltungsdienstleister
  • Immobilienmakler (z. B. Unternehmen, die Immobilienbewertungen für Hypotheken vornehmen)
  • Öffentlich zugängliche Informationsquellen wie örtliche Wählerverzeichnisse oder Handelsregister
  • Vermittler, Lieferanten, Unterauftragnehmer und Berater
    Dabei kann es sich sowohl um Unternehmen, die uns bei der Führung von Konten und der Erbringung unserer Leistungen unterstützen, als auch um Fachberater handeln, die uns bei der Entwicklung und dem Ausbau unseres Geschäfts beraten.
  • Datendienstleister (wir beziehen Berichte, anhand derer wir das Verhalten unserer Kunden auf allgemeine Muster und Trends analysieren, um unsere Kunden besser zu verstehen)
  • Mediziner (im Zusammenhang mit bestimmten Versicherungsprodukten behalten wir uns vor, bei Ihrem Hausarzt oder anderen Ärzten medizinische Gutachten einzuholen. Dies tun wir jedoch nur mit Ihrer vorherigen Einwilligung.)
  • Staatliche Behörden und Strafverfolgungsbehörden


Speicherdauer personenbezogener Daten

In diesem Abschnitt informieren wir Sie darüber, wie lange und warum wir gegebenenfalls Informationen über Sie speichern.

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange Sie Kunde der Lloyds Banking Group sind.

Nach Beendigung der Kundenbeziehung behalten wir uns je nach Art der Daten vor, diese noch weitere zehn Jahre zu speichern. Dafür kann es folgende Gründe geben:

  • Zur Beantwortung von Fragen oder Bearbeitung von Beschwerden, oder um zu belegen, dass Sie von uns fair behandelt worden sind;
  • Zur Analyse von Kundendaten im Rahmen eigener interner Forschungen;
  • Um uns obliegenden Aufbewahrungspflichten zu entsprechen (z. B. nach Art. 14, 16 Abs. 2 und 189 des luxemburgischen Handelsgesetzes [Code de Commerce]).

Bestimmte Arten von Daten speichern wir möglicherweise kürzer. Nach den luxemburgischen Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche sind wir beispielsweise verpflichtet, bestimmte Daten fünf Jahre nach Beendigung einer Kundenbeziehung aufzubewahren.

Wenn wir Ihre Daten aus rechtlichen oder aufsichtsrechtlichen Gründen nicht löschen dürfen, bewahren wir sie möglicherweise auch länger als zehn Jahre lang auf. Wir sind beispielsweise verpflichtet, Daten über Rentenüberweisungen unbefristet aufzubewahren; bei Absenkungen* bewahren wir Daten zu geltend gemachten Versicherungsansprüchen nach Beendigung der Kundenbeziehung noch bis zu 15 Jahre lang auf, und bei sonstigen Rechtsansprüchen bewahren wir diesbezügliche Daten auf, bis der Anspruch endgültig geklärt ist.

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für diese Zwecke und stellen sicher, dass Ihre Daten geschützt sind.

* Von Absenkung spricht man, wenn ein Gebäude aufgrund von Absenkungen des das Gebäude umgebenden Bodens nicht mehr sicher ist oder beschädigt wird.


Nichtangabe personenbezogener Daten

Es steht Ihnen frei, personenbezogene Daten nicht anzugeben. In diesem Abschnitt erläutern wir, welche Folgen dies haben kann.

Möglicherweise sind wir gesetzlich zur Erhebung personenbezogener Daten verpflichtet oder müssen dies zum Abschluss oder zur Erfüllung eines mit Ihnen bestehenden Vertrages tun.

Wenn Sie uns personenbezogene Daten nicht geben, kann dies dazu führen, dass sich die Erfüllung unseres Vertrages mit Ihnen verzögert oder unmöglich wird, oder dass wir unseren gesetzlichen Pflichten nicht entsprechen können. Dies kann auch bedeuten, dass wir Ihre Konten nicht führen bzw. Ihre Policen nicht unterhalten können. Das kann dazu führen, dass wir Produkte oder Leistungen, die Sie mit uns vereinbart haben, stornieren müssen.

Zuweilen bitten wir um Angaben, die hilfreich, aber nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben sind. Wenn wir dies tun, weisen wir Sie deutlich darauf hin. Sie sind nicht verpflichtet, solche zusätzlichen Angaben zu machen, und dies hat keinerlei Auswirkungen auf die Produkte oder Leistungen, die Sie mit uns vereinbart haben.


Cookies

Dieser Abschnitt enthält einen Link zu unserer Cookie-Richtlinie.

Cookies sind kleine Dateien, die beim Aufrufen von Webseiten von diesen aus auf Ihrem PC, Ihrem Tablet oder Ihrem Mobiltelefon platziert werden. Diese bleiben auf Ihrem Gerät gespeichert und senden bei einem erneuten Besuch der Webseite Informationen an diese zurück. In einem Cookie werden Informationen über Ihre Besuche auf der betreffenden Webseite gespeichert, z. B. von Ihnen gewählte Optionen und weitere Einzelheiten. Einige dieser Daten enthalten keine personenbezogenen Daten über Sie oder Ihr Unternehmen, jedoch unterliegen diese dennoch dem Schutz dieser Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen darüber, wie wir Cookies nutzen, finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.


Ihre Möglichkeiten zur Einflussnahme

Beschwerdemöglichkeiten

In diesem Abschnitt informieren wir Sie darüber, wie Sie uns erreichen können, um eine Datenschutzbeschwerde zu erheben. Hier erfahren Sie auch, wie Sie sich mit der staatlichen Aufsichtsbehörde in Verbindung setzen können.

Wenn Sie mit der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte mit. Dazu erreichen Sie uns über die im Abschnitt „Kontaktmöglichkeit zum Thema Datenschutz“ angegebenen Kontaktdaten.

Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich bei der staatlichen Aufsichtsbehörde zu beschweren oder einen Rechtsbehelf einzulegen, wenn Sie mit dem Ausgang einer Beschwerde nicht zufrieden sind.

In Luxemburg können Sie dies tun, indem Sie entweder das auf der Webseite der Nationalen Kommission für den Datenschutz (CNPD) unter https://cnpd.public.lu/fr/particuliers/faire-valoir/formulaire-plainte.html hinterlegte Online-Beschwerdeformular ausfüllen, oder indem Sie sich per Post unter der Anschrift Commission Nationale pour la Protection des Données, Service des Réclamations, 1, avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette, Grand-Duchy of Luxembourg an die CNPD wenden.

Wenn Sie in einem anderen EU-Mitgliedstaat ansässig sind, haben Sie das Recht, Ihre Beschwerde bei der für Sie zuständigen örtlichen Datenschutzbehörde zu erheben.


Widerruf Ihrer Einwilligung

In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie Ihre erteilte Einwilligung widerrufen können, wenn Sie Ihre Meinung ändern.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Hierzu setzen Sie sich bitte über die oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten mit uns in Verbindung.

Der Widerruf Ihrer Einwilligung wirkt sich jedoch nur auf die Nutzung derjenigen Informationen aus, die wir aufgrund Ihrer Einwilligung nutzen. Informationen zur weitergehenden Einschränkung der Nutzung Ihrer Daten finden Sie im Abschnitt „Ihre Rechte“.

Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen, sind wir möglicherweise nicht mehr in der Lage, Ihnen gegenüber bestimmte Produkte oder Leistungen zu erbringen. Wir weisen Sie darauf hin, wenn dies der Fall ist.


Berichtigung von Fehlern in Ihren personenbezogenen Daten

Hier finden Sie Informationen dazu, wie Sie sich mit uns in Verbindung setzen können, wenn die uns über Sie vorliegenden Informationen Ihrer Meinung nach falsch, unvollständig oder nicht mehr aktuell sind.

Sie haben das Recht, sämtliche uns vorliegenden und Ihrer Meinung nach unrichtigen Informationen in Frage zu stellen. Wir unternehmen daraufhin angemessene Schritte, um dies für Sie zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.

Wenn Sie dies tun möchten, setzen Sie sich bitte über die oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten mit uns in Verbindung.


Recht auf Erhalt einer Kopie Ihrer personenbezogenen Daten

In diesem Abschnitt erfahren Sie, wohin Sie sich wenden können, um eine Kopie der bei uns über Sie gespeicherten Informationen zu erhalten, und wie Sie diese in einem gängigen maschinenlesbaren Format anfordern können, um sie selbst nutzen oder problemlos an Dritte weitergeben zu können. Eine Kopie sämtlicher bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten können Sie über die oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten anfordern.


Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Drittunternehmen auf Ihren Wunsch

Sie haben auch das Recht, bestimmte personenbezogene Daten in Form einer elektronischen Datei von uns zu erhalten, um sie selbst zu behalten und zu nutzen oder sie an andere Unternehmen weiterzugeben, wenn Sie dies wünschen. Auf Wunsch stellen wir Ihnen diese Datei in einem gängigen maschinenlesbaren Format zur Verfügung oder leiten sie für Sie an andere Unternehmen weiter.

Wenn Sie dies tun möchten, setzen Sie sich bitte über die oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten mit uns in Verbindung.


Ihre Rechte

Falls Sie möchten, dass wir die Nutzung Ihrer personenbezogener Daten einstellen, erläutern wir Ihnen hier das Ihnen zustehende Widerspruchsrecht und weitere Ihnen zustehende Rechte sowie deren Ausübung uns gegenüber.

Sie haben das Recht, der Speicherung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu widersprechen (dieses Recht wird als „Widerspruchsrecht“ bezeichnet).

Sie können auch verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten löschen, entfernen oder deren Nutzung einstellen, wenn für uns kein Grund mehr besteht, sie weiter zu speichern (dieses Recht wird als „Recht auf Löschung“ bzw. „Recht auf Vergessenwerden“ bezeichnet).

Es kann rechtliche oder sonstige offizielle Gründe dafür geben, dass wir Ihre Daten weiter aufbewahren oder in einem gewissen Umfang weiter nutzen müssen. Wenn Sie jedoch der Meinung sind, dass wir sie nicht nutzen sollten, teilen Sie uns dies bitte mit.

In bestimmten Fällen können wir die Nutzung Ihrer Daten möglicherweise einschränken. Dies bedeutet, dass diese möglicherweise nur für bestimmte Zwecke wie die Geltendmachung von Rechtsansprüchen oder Ausübung gesetzlicher Rechte genutzt werden dürfen.

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn:

  • diese nicht korrekt sind,
  • diese unrechtmäßig verarbeitet wurden, Sie diese jedoch nicht löschen lassen möchten,
  • diese nicht mehr relevant sind, Sie jedoch möchten, dass wir sie zur Nutzung im Zusammenhang mit Rechtsansprüchen weiterhin speichern oder
  • Sie uns bereits dazu aufgefordert haben, die Nutzung Ihrer Daten einzustellen, jedoch noch unsere Antwort dazu abwarten müssen, ob wir sie dennoch weiter nutzen dürfen.

Wenn wir diese Einschränkungen auf Ihre Daten anwenden, werden wir sie nicht nutzen oder auf andere Weise weitergeben, solange die Einschränkung besteht.

Wenn Sie der Art der Nutzung Ihrer Daten widersprechen oder deren Löschung oder die Einschränkung ihrer Nutzung verlangen möchten, setzen Sie sich bitte über die oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten mit uns in Verbindung.


Nutzung personenbezogener Daten

Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten

Wir behalten uns vor, Ihre personenbezogenen Daten an Dritte wie z. B. Kreditkartenanbieter, Versicherer oder Finanzbehörden weiterzugeben. Dies geschieht, damit wir Ihnen gegenüber unsere Produkte und Leistungen erbringen, unsere Geschäftstätigkeit ausüben und für uns geltenden Vorschriften entsprechen können. Im Folgenden führen wir auf, an welche Arten von Dritten wir Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise weitergeben.


Lloyds Banking Group

Wir behalten uns vor, Ihre personenbezogenen Daten an andere Unternehmen der Lloyds Banking Group weiterzugeben. Beispielsweise gibt die Scottish Widows Europe S.A. bestimmte Daten an die Scottish Widows Limited im Vereinigten Königreich weiter. Die Scottish Widows Europe S.A. hat auch Auslandsniederlassungen in Deutschland und Italien, die Daten erhalten und an andere Unternehmen der Lloyds Banking Group weitergeben.


Behörden

Dazu zählen offizielle Stellen wie:

  • zentrale und lokale Verwaltungsbehörden,
  • die luxemburgische Finanzbehörde [Administration des contributions directes],
  • die luxemburgische Versicherungsaufsichtsbehörde [Commissariat aux Assurances] oder
  • andere Aufsichts- und Finanzbehörden
  • Strafverfolgungsbehörden und Betrugsbekämpfungsstellen


Bank- und Finanzdienstleister

Externe Partner, mit denen wir zur Erbringung unserer Leistungen Ihnen gegenüber und zur Führung unserer Geschäfte zusammenarbeiten:

  • Vermittler, Lieferanten, Unterauftragnehmer und Berater
    Dabei handelt es sich um Unternehmen, die uns bei der Führung von Konten, der Unterhaltung von Policen und der Erbringung unserer Leistungen unterstützen. So werden beispielsweise die Scottish Widows Europe S.A. und ihre Niederlassungen in Deutschland und Italien von Dienstleistern in Deutschland, Österreich, Italien und Luxemburg unterstützt.
  • Inkassounternehmen, die Forderungen für uns einziehen
  • Wirtschaftsauskunfteien wie TransUnion UK (vormals Callcredit), Equifax und Experian
  • Personen, die mit Ihnen bzw. mit den Produkten bzw. Leistungen Ihres Unternehmens zu tun haben.
    Dabei kann es sich beispielsweise um Mitinhaber Ihrer Konten, für Sie handelnde Treuhänder oder Co-Geschäftsführer Ihres Unternehmens handeln.
  • Anbieter anderer Finanzdienstleistungen (zur Verhinderung, Erkennung und strafrechtlichen Verfolgung gesetzwidriger und betrügerischer Handlungen)
  • Unabhängige Finanzberater (sofern Sie deren Dienste in Anspruch nehmen)
    Dabei könnte es sich um Personen handeln, die Sie, Ihr Arbeitgeber oder der Eigentümer des betreffenden Produkts mit der Beratung zu Fragen wie Altersversorgung oder Lebensversicherungen beauftragt haben.
  • Arbeitgeber (z. B. zur Bestätigung Ihrer Identität, wenn wir eine Referenz bei Beantragung einer Hypothek verlangen)
  • Unternehmen, an die wir Ihre Daten auf Ihren Wunsch weitergeben
    Dies hat mit dem sogenannten Open Banking zu tun, das Ihnen weitergehende Freiheiten und mehr Kontrolle bei der Nutzung Ihrer eigenen Bankdaten verschafft. Dies kann Ihnen oder Ihrem Unternehmen die Suche nach den günstigsten Angeboten für Produkte wie Kreditkarten, Sparkonten und Girokonten erleichtern.


Versicherer

Wir tauschen personenbezogene Daten mit anderen Unternehmen der Versicherungsbranche aus, um Schadensfälle abzuwickeln und die Bekämpfung von Betrug zu unterstützen. Dabei gehen wir wie folgt vor:

  • Wenn Sie über uns eine Versicherung beantragen, geben wir Ihre personenbezogenen oder geschäftlichen Daten möglicherweise an den Versicherer weiter.
  • Wenn Sie bei uns in unserer Eigenschaft als Versicherer eine Versicherung beantragen, geben wir Ihre personenbezogenen oder geschäftlichen Daten möglicherweise an Rückversicherer weiter.
  • Wenn Sie einen Versicherungsanspruch geltend machen, werden Angaben, die Sie uns oder dem Versicherer gegenüber machen, möglicherweise in ein Schadensregister aufgenommen. Dieses wird an andere Versicherer, unsere Vermittler, Lieferanten und Unterauftragnehmer weitergegeben. In bestimmten Fällen geben wir diese Informationen auch an Geschäftspartner weiter, sofern Sie auch zu diesen in einer Beziehung stehen.


Andere Leistungen und Verfahren

Dabei handelt es sich um Unternehmen, an die wir Ihre personenbezogenen Daten gegebenenfalls aufgrund der Möglichkeiten, die Ihnen unsere Produkte und Leistungen bieten, weitergeben müssen.

  • Wenn Sie eine Debit-, Kredit- oder Geldkarte von uns haben, geben wir Transaktionsdaten an Unternehmen weiter, die uns bei der Erbringung dieser Leistung unterstützen (z. B. Visa und Mastercard).
    Dies ist erforderlich, damit wir beispielsweise Ihre Kontosalden und Kontoauszüge stets auf dem aktuellen Stand halten können.
  • Wenn Sie Lastschriften nutzen, geben wir Ihre Daten an das betreffende Lastschriftverfahren weiter.
  • Wenn Sie ein Produkt nutzen, das an ein Kundenbindungsprogramm wie Avios oder Everyday Offers angeschlossen ist, geben wir Ihre Daten an das betreffende Programm weiter.

Wenn Sie ein Produkt nutzen, das bestimmte Vorteile wie eine Reiseversicherung oder Rabattangebote beinhaltet, geben wir Ihre Daten an die Anbieter dieser Vorteile weiter. Gegebenenfalls geben wir Ihre Daten auch an andere Unternehmen weiter, die bei Ihrer Inanspruchnahme der Leistungen mitwirken.


Unternehmen im Allgemeinen

Externe Unternehmen, derer wir uns beim Ausbau und der Entwicklung unseres Geschäfts bedienen:

  • Unternehmen, mit denen wir im Rahmen einer Joint-Venture- oder sonstigen Kooperationsvereinbarung zusammenarbeiten (z. B. Einzelhandelsgeschäfte, Autohändler oder Makler, die Finanzierungen über uns anbieten)
  • Unternehmen, die den Kontakt zwischen Ihnen und uns herstellen
    Dabei kann es sich um Einzelhandelsgeschäfte oder Autohändler, die Finanzierungen über uns anbieten, oder Preisvergleichs-Webseiten handeln.
  • Berater, die uns bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle unterstützen.
    z. B. Rechtsanwaltssozietäten, IT-Anbieter oder Beratungsgesellschaften


Unternehmenszusammenschlüsse, Übernahmen und Übertragungen von Produkten oder Leistungen

Wir behalten uns die Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten auch für den Fall vor, dass sich das Eigentum an Produkten oder Leistungen oder die Zusammensetzung der Lloyds Banking Group künftig ändern sollten.

  • Möglicherweise entscheiden wir uns dafür, Teile unseres Unternehmens oder unserer Vermögenswerte, einschließlich unserer Produkte und Leistungen, zu verkaufen, zu übertragen oder zu verschmelzen, oder zu versuchen, die Lloyds Banking Group um andere Unternehmen zu erweitern.
    Dies wird auch als „Mergers & Acquisitions“ oder „Übernahmen“ bezeichnet.
  • Wir behalten uns vor, im Zuge einer solchen Transaktion Ihre Daten jeweils an andere daran Beteiligte weiterzugeben. Dies tun wir jedoch nur, wenn diese sich verpflichten, Ihre Daten zu schützen und vertraulich zu behandeln.
  • Wenn Änderungen in unserer Unternehmensgruppe eintreten, können Dritte Ihre Daten den Regelungen dieser Datenschutzerklärung entsprechend nutzen.


Weitergabe von Daten, aus denen Ihre Identität nicht hervorgeht

Wir behalten uns vor, bestimmte Daten an andere Unternehmen außerhalb der Lloyds Banking Group weiterzugeben oder zu verkaufen; dies tun wir jedoch nur, wenn diese so zusammengestellt sind, dass die Identität Einzelner daraus nicht hervorgeht und auch nicht daraus abgeleitet werden kann.

Wir führen Daten auf diese Weise zusammen, um generelle Muster und Trends darin erkennen zu können. So könnten wir beispielsweise Kunden einer bestimmten Altersgruppe betrachten, die nach Angeboten für Kleidung suchen. Wir könnten auch ein bestimmtes geografisches Gebiet oder die durchschnittliche Summe der Ausgaben innerhalb eines Monats betrachten. Dabei würden wir jedoch keine Daten einbeziehen, aus denen hervorgeht, wer die betreffenden Kunden sind. Wenn wir Daten auf diese Weise zusammenführen, nutzen wir sämtliche Informationen – einschließlich historischer Daten –, die uns über Sie und unsere anderen Kunden vorliegen.

Dies tun wir, um Erkenntnisse darüber zu gewinnen, welche Arten von Kunden wir haben, wie diese unsere Produkte nutzen und wie leistungsstark sich unsere Produkte für sie erweisen. Laut Gesetz stellen diese Informationen nach einer solchen Zusammenführung keine personenbezogenen Daten mehr dar.


Nutzung Ihrer Daten für automatische Entscheidungen

In diesem Abschnitt informieren wir Sie darüber, wie wir automatisierte Systeme bei Entscheidungen über Sie und Ihr Geld nutzen. Dabei erläutern wir auch die Ihnen zustehenden Rechte zur Anfechtung solcher Entscheidungen.

Wir setzen zuweilen Systeme für automatisierte Entscheidungen über Sie oder Ihr Unternehmen ein. Dadurch stellen wir sicher, dass wir ausgehend von den uns vorliegenden Informationen schnell und effektiv zu fairen und richtigen Entscheidungen gelangen. Automatisierte Entscheidungen können Auswirkungen auf Produkte, Leistungen oder Leistungsmerkmale, die wir Ihnen aktuell oder künftig anbieten,[sowie auf die Preise, die wir Ihnen dafür in Rechnung stellen,] haben. Sie basieren auf personenbezogenen Daten, die uns vorliegen oder die wir von Dritten erheben dürfen.

Folgende Arten von Entscheidungen werden bei uns automatisiert getroffen:


Preise

Wir behalten uns vor, die Preise für bestimmte Produkte und Leistungen ausgehend von den uns vorliegenden Informationen festzusetzen. Wenn sie beispielsweise unseren Online-Hypothekenrechner nutzen, bezieht dieser die Angaben mit ein, die Sie dabei zu Ihrer persönlichen finanziellen Lage machen, und nimmt anhand dessen eine Schätzung vor, welche Art von Hypothek wir Ihnen anbieten könnten. Wenn Sie eine Versicherung beantragen, gleichen wir Ihre Angaben mit anderen Daten ab, um abzuschätzen, mit welcher Wahrscheinlichkeit Sie Versicherungsansprüche geltend machen werden. Dies unterstützt uns bei der Entscheidung darüber, ob und zu welchem Preis wir Ihnen das betreffende Produkt anbieten.


Maßgeschneiderte Produkte, Leistungen und Angebote, Marketing

Möglicherweise ordnen wir Sie gemeinsam mit Ihnen ähnlichen Kunden bestimmten Kundenkategorien zu. Diese werden „Kundensegmente“ genannt. Anhand dieser Kundensegmente untersuchen und analysieren wir die Bedürfnisse unserer Kunden und treffen Entscheidungen aufgrund der daraus gewonnenen Erkenntnisse. Dadurch sind wir in der Lage, Produkte, Leistungen und Angebote für verschiedene Kundensegmente zu entwickeln und unsere Beziehungen zu diesen entsprechend zu gestalten. Außerdem können wir dadurch von uns versendete oder die auf unseren oder fremden Webseiten sowie in Mobilfunk-Apps und in sozialen Medien angezeigten Marketinginhalte individuell auf die jeweiligen Empfänger zuschneiden.


Erkennung von Betrug

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten, um festzustellen, ob Ihre privaten oder Geschäftskonten möglicherweise für Betrug oder Geldwäsche genutzt werden. So können wir beispielsweise feststellen, wenn ein Konto auf eine Weise genutzt wird, die der Vorgehensweise von Betrügern entspricht. Möglicherweise bemerken wir auch, dass ein Konto anders genutzt wird, als Sie bzw. Ihr Unternehmen es üblicherweise nutzen. Wenn wir darin eine Gefahr von Betrug sehen, behalten wir uns vor, die Aktivitäten auf den betreffenden Konten zu unterbinden oder den Zugriff darauf zu verweigern.


Kontoeröffnung

Wenn Sie ein Konto bei uns eröffnen, prüfen wir anhand der uns vorliegenden Informationen, ob das betreffende Produkt oder die betreffende Leistung für Sie von Belang ist. Wir prüfen auch, ob sie bzw. Ihr Unternehmen die für die Eröffnung des Kontos geltenden Voraussetzungen erfüllen. Dies kann beispielsweise eine Überprüfung Ihres Alters, Ihren Wohnsitz, Ihrer Nationalität oder Ihrer finanziellen Lage beinhalten und gegebenenfalls dazu führen, dass wir Ihnen das gewünschte Konto nicht anbieten können.


Ihre Rechte

Sie haben das Recht, einer von uns automatisiert getroffenen Entscheidung zu widersprechen und zu verlangen, dass sie von einem Sachbearbeiter überprüft wird.

Für nähere Informationen über diese Rechte setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.


Wirtschaftsauskunfteien

In bestimmten eng abgegrenzten Fällen behalten wir uns vor, mit Kreditauskunfteien zusammenzuarbeiten, um Hintergrundüberprüfungen durchzuführen, wenn unerwartet große Investitionen getätigt wurden oder verdächtige Aktivitäten auf Ihrem Konto festgestellt werden.

Die Daten, die wir austauschen, können Folgendes beinhalten:

  • Name, Anschrift und Geburtsdatum
  • Steueridentifikationsnummer (falls zutreffend)

Wir werden diese Daten verwenden um:

  • zu überprüfen, ob Sie sich die erhöhten Beiträge leisten können
  • sicherzustellen, dass das, was Sie uns gesagt haben, wahr und richtig ist
  • die Aufdeckung und Prävention von Finanzkriminalität zu unterstützen

Solange Sie Kunde bei uns sind werden wir Ihre personenbezogenen Daten an Wirtschaftsauskunfteien weitergeben, soweit dies für diese Zwecke unbedingt erforderlich ist. Wenn wir zusätzlich Daten für andere Zwecke an Wirtschaftsauskunfteien weitergeben müssen, werden wir Sie darüber informieren.


Betrugsbekämpfungsstellen

Thema dieses Abschnitts sind Informationen, die wir an Dritte außerhalb unserer Unternehmensgruppe weitergeben, um die Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität zu unterstützen. Dazu zählen beispielsweise Betrug, Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung.

Bevor wir Ihnen oder Ihrem Unternehmen gegenüber Produkte oder Leistungen erbringen, müssen wir möglicherweise Ihre Identität überprüfen. Dies kann auch Betrugskontrollen am Verkaufsort beinhalten.

Wenn Sie bei uns Kunde geworden sind, geben wir Ihre personenbezogenen Daten weiter, soweit dies zur Bekämpfung von Betrug und sonstiger Wirtschaftskriminalität erforderlich ist. Empfänger solcher von uns weitergegebenen Daten sind unter anderem:

  • registrierte Betrugsbekämpfungsstellen [fraud prevention agencies - FPAs],
  • andere Organisationen und Gremien mit derselben Zielsetzung,
  • diesem Zweck dienende Branchen-Datenbanken und
  • Versicherer

Während der gesamten Dauer unserer Kundenbeziehung zu Ihnen tauschen wir mit den oben genannten Empfängern Daten aus, um Betrug und Geldwäsche besser verhindern, bekämpfen, feststellen und untersuchen zu können.

Dazu dürfen wir Ihre personenbezogenen Daten jedoch nur nutzen, wenn dafür ein berechtigter Grund besteht. Dies ist der Fall, wenn es erforderlich ist, damit wir gesetzlichen Vorschriften entsprechen, oder wenn ein „berechtigtes Interesse“ daran besteht.

Wenn wir eigene geschäftliche oder wirtschaftliche Gründe für die Nutzung Ihrer Daten haben, gilt dies als „berechtigtes Interesse“. Worin dieses Interesse besteht, teilen wir Ihnen mit, wenn wir uns zur Begründung der Nutzung Ihrer Daten darauf berufen. Auch in diesem Fall dürfen Ihre schutzwürdigen Interessen jedoch nicht verletzt werden.

Wir nutzen diese Informationen:

  • für Identitätsüberprüfungen,
  • zur Verhinderung von Betrug und/oder Geldwäsche und
  • zur Erfüllung von zwischen Ihnen bzw. Ihrem Unternehmen und uns bestehenden Verträgen.

Wir oder Betrugsbekämpfungsstellen behalten uns vor, Strafverfolgungsbehörden Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten zu gewähren. Wenn wir dies tun, geschieht dies, um sie bei der Erfüllung ihrer Pflicht zur Verhinderung, Feststellung, Untersuchung und strafrechtlichen Verfolgung von strafbaren Handlungen zu unterstützen.

Solche anderen Stellen können personenbezogene Daten unterschiedlich lange, bis hin zu sechs Jahre, speichern.


Art der genutzten Daten

Personenbezogene Daten, die wir nutzen, sind beispielsweise:

  • Name
  • Geburtsdatum
  • Wohnanschrift
  • frühere Wohnanschriften
  • Kontaktangaben wie E-Mail-Adressen und Telefonnummern
  • Finanzdaten
  • Angaben darüber, ob Sie schon einmal Opfer von Betrug geworden sind
  • Daten zu von Ihnen geltend gemachten Versicherungsansprüchen
  • Daten über Ihre Produkte und Leistungen bzw. die Produkte und Leistungen Ihres Unternehmens
  • Angaben zu Ihrem Arbeitsverhältnis
  • Fahrzeugdaten
  • Daten, über die sich Computer oder andere Geräte, mit denen Sie sich mit dem Internet verbinden, identifizieren lassen, wie z. B. Ihre IP-Adresse


Automatisierte Entscheidungen zur Verhinderung von Betrug

Die Informationen, die uns über Sie bzw. Ihr Unternehmen vorliegen, setzen sich aus Angaben, die Sie uns gegenüber machen, und Daten, die wir bei der Nutzung unserer Dienste von Ihnen erheben bzw. Daten Dritter, mit denen wir zusammenarbeiten, zusammen.

Wir und andere Unternehmen, die Maßnahmen zur Verhinderung von Betrug ergreifen, verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten möglicherweise in Systemen, die nach Betrug suchen, indem sie in den Daten enthaltene Muster analysieren. Dabei können wir beispielsweise feststellen, wenn ein Konto oder eine Police auf eine Weise genutzt wird, die der Vorgehensweise von Betrügern entspricht. Möglicherweise bemerken wir auch, dass ein Konto anders genutzt wird, als Sie bzw. Ihr Unternehmen es üblicherweise nutzen. Dies könnte jeweils ein Hinweis darauf sein, dass bei einem Kunden, der Bank oder dem Versicherer das Risiko besteht, möglicherweise Opfer von Betrug oder Geldwäsche zu werden.


Mögliche Auswirkungen auf Sie

Wenn wir oder eine Betrugsbekämpfungsstelle befinden, dass eine Gefahr von Betrug besteht, behalten wir uns vor, die Aktivitäten auf den betreffenden Konten zu unterbinden oder den Zugriff darauf zu sperren. Betrugsbekämpfungsstellen und branchenübergreifende Organisationen führen möglicherweise auch Buch darüber, welches Risiko Sie oder Ihr Unternehmen gegebenenfalls darstellen.

Dies kann dazu führen, dass andere Unternehmen es ablehnen, Ihnen gegenüber Produkte oder Leistungen zu erbringen oder Sie zu beauftragen.


Übermittlung von Daten ins Ausland außerhalb des EWR

Betrugsbekämpfungsstellen und andere Unternehmen, an die wir zu diesen Zwecken Daten weitergeben, übermitteln personenbezogene Daten möglicherweise in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR). Wenn sie dies tun, wird vor der Übermittlung ein Vertrag abgeschlossen, um sicherzustellen, dass der Empfänger die Daten auf demselben Niveau schützt, wie sie im EWR geschützt werden. Dies kann auch die Einhaltung internationaler Rahmenvereinbarungen über den sicheren Datenaustausch einschließen.


Übermittlung von Daten ins Ausland außerhalb des EWR

In diesem Abschnitt informieren wir Sie über die Garantien zur Sicherstellung des Schutzes und der Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten bei deren Übermittlung ins Ausland außerhalb des EWR.

Wir versenden Ihre Daten nur in folgenden Fällen ins Ausland außerhalb des EWR:

  • Auf Ihre Anweisung.
  • Zur Erfüllung uns obliegender gesetzlicher Pflichten.
    Beispielsweise geben wir Informationen über US-Bürger an die US-amerikanische Steuerbehörde weiter.
  • Zur Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten, die uns bei der Führung Ihrer Konten und der Erbringung von Leistungen unterstützen.
    Beispielsweise arbeiten Unternehmen der Lloyds Banking Group, darunter auch Scottish Widows Europe S.A. und Scottish Widows Limited, mit einem IT-Anbieter in Indien zusammen, an den aus diesem Grund gelegentlich in begrenztem Umfang Daten übermittelt werden.
  • Bei der Übermittlung der Daten an ein Unternehmen der Lloyds Banking Group, z. B. an die Lloyds Bank plc oder die Scottish Widows Limited im Vereinigten Königreich.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten ins Ausland außerhalb des EWR an unsere Lieferanten übermitteln, stellen wir sicher, dass sie in demselben Maße wie im EWR geschützt sind. Dabei nutzen wir eine der folgenden Garantien:

  • Übermittlung der Daten in ein außerhalb des EWR gelegenes Land mit Datenschutzgesetzen, die dasselbe Schutzniveau wie der EWR bieten. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der der Europäischen Kommission – Justiz.
  • Abschluss eines Vertrages mit dem Empfänger, z. B. über die durch Entscheidung der EU-Kommission bestätigten EU-Standardvertragsklauseln, was bedeutet, dass der Empfänger die Daten nach den im EWR geltenden Standards schützen muss. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der der Europäischen Kommission – Justiz.
  • Übermittlung der Daten an Unternehmen, die nach dem Privacy Shield zertifiziert sind. Dabei handelt es sich um Rahmenbedingungen, die Standards für die Datenübermittlung zwischen den USA und EU-Staaten setzen. Damit wird sichergestellt, dass diese Standards ungefähr den im EWR geltenden Standards entsprechen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier auf der der Europäischen Kommission – Justiz.

Richtlinien für Cookies

Bitte beachten Sie, dass diese Website unbedingt notwendige Cookies zur Bereitstellung der Dienste verwendet, um die Funktionalität zu gewährleisten. Bitte Bestätigen Sie Ihr Einverständnis, das Cookies verwendet werden.